Historisches: Gestern und heute

Der Mittergutnigg Hof

Die Mittergutnigg Hütte wurde im Jahr 1962 durch Herrn Josef Bachmann errichtet und befindet sich seit mehreren Jahren im Besitz seines Sohnes, Herrn Markus Bachmann. Dieser bewirtschaftet tatkräftig den elterlichen Hof in Innervillgraten. Der Mittergutnigg Hof ist seit Anfang des 18. Jhdt. im Familienbesitz der Bachmanns.

Bis etwa 1970 waren Frauen der Bachmann-Familie auf der Mittergutnigg Hütte als Sennerinnen aktiv. Sie verrichteten dort die harte Arbeit rund um das Hirten und Versorgen des Viehs. Zu den besten Zeiten waren auf der gesamten Alfenalm, während des Almsommers, etwa 40 Kühe und 40 Jungrinder. Die gewonnene Milch verarbeiteten die Sennerinnen auch zu Käse.

 

Der sanfte Alpentourismus ist für die strukturschwache Region eine wichtige Einnahmequelle. Denn viele Urlauber schätzen inzwischen den einzigartigen Reiz der wilden Natur fernab des Massentourismus. Dies bewog auch Markus Bachmann dazu, verstärkt auf den sanften, naturfreundlichen Tourismus zu setzen - fernab von Bettenburgen und Skiliften. 

 

Seit Kurzem hat er damit begonnen, die Hütte zu sanieren. Seine Gäste freuen sich nun über etwas mehr Komfort. Hierbei ist es ihm sehr gut gelungen, den authentischen Charakter der urig-schlichten Holzhütte zu bewahren, den seine Gäste so schätzen. Dies ist ihm auch bei weiteren Sanierungsarbeiten ein sehr wichtiges Anliegen.

Hier findest Du uns

Mittergutnigg Hütte

auf der Alfenalm in Osttirol

 

Gastgeberanschrift

Markus Bachmann

Aussertal 100
9932 Innervillgraten

Österreich

Kontakt

Ruf einfach an unter

Tel.: +43 (0) 664 394 8554

 

Maile uns an

max.bachmann@aon.at

 

oder nutze unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Markus Bachmann